Sonntag, 14. Mai 2017

NRW: Wenn Du nicht weißt, wen Du wählen sollst ...



Ich hoffe, die Kolleginnen Kollegen aus NRW gehen heute alle wählen. Hannelore Kraft hat ja werbewirksam und wahlkampfmäßig festgestellt, dass es keine No-go-Areas in NRW gibt. Sie wird sich dennoch nicht trauen, nachts allein durch Duisburg Meiderich zu laufen. Aber solange sich da noch ein Lebensmüder hin traut, ist das aus ihrer Sicht schlicht keine No-go-Area. Kann man sich so zurechtbiegen, das ist dann halt nur verlogen. Die Zahl sozialer Brennpunkte hat in NRW einen Höchststand und die Bildungspolitik ihren Tiefststand erreicht. Aber es gibt eine lustige Lösung aus dem Dilemma ...
Nachdem die rot-grüne Landesregierung das ehemals wirtschaftlich leistungsstärkste Bundesland auf einen der hintersten Plätze Deutschlands regiert hat, weiß ich jedenfalls, wen ich nicht wählen werde. Ich lasse mich einfach nicht mehr verarschen. Seit Gerhard Schröder erzählt mir die SPD, dass sie für mich kleinen Mann da wäre. Und jedes Mal, wenn die SPD an der Regierung war, ging es mir später ein wenig schlechter als vorher. Damit ist jetzt Schluss!


Natürlich sind Wahlen frei und geheim, ich will auch niemandem sagen wen er wählen soll. Ich verstehe auch jeden, der nicht mehr weiß wen er wählen soll. Der ganze Politikzirkus ist nämlich so verlogen, dass man ohnehin von allen Parteien gleichermaßen verarscht wird. Also wähle ich lieber eine Partei, die ehrlich ist. Die Partei ist die erste richtige politische Kraft, die den Spieß umdreht und die Politik verarscht. Danke Herr Benecke!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen