Sonntag, 16. Juli 2017

Der Fahrstil ist der Spiegel des Charakters

Freie Fahrt ist ein Menschenrecht, zumindest scheint das so mancher Zeitgenosse zu glauben. Bild: Der Hausen
Es gibt wahrscheinlich kaum einen Bereich unseres täglichen Lebens, in dem sich die Verfassung eines Menschen so deutlich widerspiegelt, wie bei der Teilnahme am Straßenverkehr. Da werden schüchterne Zwerge zu Supermännern und brave Hausmütterchen zu gnadenlosen Furien wenn die freie Fahrt behindert wird. Die freie Fahrt als Grund- oder Menschenrecht, das scheinen viele Menschen längst verinnerlicht zu haben.

Samstag, 15. Juli 2017

Alpenrunde mit viel Tamtam

Nachdem mein Kollege erkrankt ist (gute Besserung, mein Freund), ist dies mein neues Zuhause für die nächsten Wochen. Ob wir beide Freunde werden sollte sich in den nächsten 2 Wochen zeigen. Bild: Der Hausen
Da isser wieder. Zugegeben, ich war etwas schreibfaul und so richtig spannende Touren hatte ich auch nicht, über die sich zu berichten gelohnt hätte. Aber die letzten zwei Wochen waren mal wieder wunderbar, ganz nach meinem Geschmack. Schwertransport vom heißen Italien über Pforzheim in das schöne Abtenau, im Salzburger Land.

Freitag, 16. Juni 2017

Dashcam – ja oder nein?

Heute angekommen, meine neue Dashcam Bild: Der Hausen
Um es vorweg zu nehmen: ich habe mir jetzt so ein Ding, eine Dashcam, zugelegt und werde zukünftig die teilweise unglaublichen Ereignisse, die sich vor meiner Windschutzscheibe abspielen, archivieren. Und schon höre ich Spatzen und andere lustige Vögel wie wild das Wort 'Datenschutz' von den Dächern pfeifen. Macht eine Dashcam also keinen Sinn oder verstößt sie sogar gegen geltendes Recht? Ich denke nein.

Donnerstag, 15. Juni 2017

Blues Saradeno - Devils Got You Beat

Es gab ja hier schon länger nichts musikalisches. Heute stelle ich Euch heute einen weiteren Song von einem meiner Lieblingsmusiker vor. Genau das Richtige, wenn der alte "Daus" Dich mal wieder geschlagen hat...

Einundzwanzig, zweiundzwanzig, tot

Bei vielen Unfällen ist das Letzte, was der Fahre sieht, das Handydisplay. Bild: Der Hausen
Die letzten Tage waren mal wieder alle Montag. Zum Wochenanfang blieb ich mit dem Auflieger ganz erfrischend an einem Betonklotz hängen, der in einen Busch eingewachsen war. An dieser Stelle noch einmal einen ganz herzlichen Gruß an die Düsseldorfer Firma, die sich einen Dreck darum schert, ob man sich auf ihrem Warteparkplatz den Lkw ruiniert. Dann hatte ich ein weiteres Mal ein Schlüsselerlebnis mit einem Kollegen, der plötzlich rechts neben mir auf dem Seitenstreifen stand und mich total verdattert und weiß um die Nase anschaute. Wäre der Kollege nicht nach rechts ausgewichen, wäre er wohl am Heck meines Aufliegers durch einen Auffahrunfall gestorben.

Sonntag, 4. Juni 2017

Video: Wenn alle Seile reißen

Heute möchte ich mal ein kleines Video zeigen, das mir von einem guten Freund zugeschickt wurde. Mehr kann man bei einer Kranverladung schon gar nicht mehr falsch machen. Die Strafe folgt leider  auf den Fuß.

Es wurde in Russland aufgenommen und zeigt den Versuch der Verladung eines Pumpenbeckens mit rund 20-Tonnen Gewicht. Ob der Mann überlebt hat, weiß ich leider nicht.


Donnerstag, 25. Mai 2017

Vollbremsung


Schwergewicht in Ketten gelegt (Bild: Der Hausen)
Es gibt ganz schreckliche Sätze, die möchte man gar nicht hören, wenn man auf der Autobahn im Stau steht. Einer dieser Sätze ist etwa, dass man sich beim Bilden der Rettungsgasse Zeit lassen kann, weil das Eintreffen des Notarztes nicht mehr eilt. Keine Ahnung wie es anderen Fuhrleuten geht aber ich gehe dann in mich, denn im Laufe der Jahre sieht man immer wieder mal Dinge, die normale Autofahrer nicht sehen. Und ab da wird es schwierig, denn um Pkw-Fahrern die Folgen gravierender Fahrfehler vor Augen zu führen, müsste man ihnen eigentlich ständig Bilder der Folgen ihres Tuns zeigen. Andererseits verbietet der Respekt vor den Unfallopfern das natürlich.

Samstag, 20. Mai 2017

Tina Dico - Count To Ten

Heute möchte ich Euch mal ein wunderschönes Lied von einer dänischen Songwriterin vorstellen.

Donnerstag, 18. Mai 2017

Die Geheimsprache der LKW-Fahrer

Schluss mit der Verwirrung um geheimnisvolle Lichtzeichen und Hupsignale
In der letzten Zeit habe ich festgestellt, dass immer öfter auch Nicht-Fuhrleute meine kleinen Geschichten lesen. Zwischen den beiden Lagern von Verkehrsteilnehmern und Fuhrleuten scheint es tatsächlich so eine Art Hass-Liebe zu geben. Einerseits ärgert man sich über die schwerfälligen Kolosse andererseits scheinen Lkw, ebenso wie das Leben auf der Straße, auf viele eine gewisse Faszination auszuüben. Diesen Lesern möchte ich heute einmal etwas über die „Geheimsprache“ der Fuhrleute erzählen.

Sonntag, 14. Mai 2017

NRW: Wenn Du nicht weißt, wen Du wählen sollst ...



Ich hoffe, die Kolleginnen Kollegen aus NRW gehen heute alle wählen. Hannelore Kraft hat ja werbewirksam und wahlkampfmäßig festgestellt, dass es keine No-go-Areas in NRW gibt. Sie wird sich dennoch nicht trauen, nachts allein durch Duisburg Meiderich zu laufen. Aber solange sich da noch ein Lebensmüder hin traut, ist das aus ihrer Sicht schlicht keine No-go-Area. Kann man sich so zurechtbiegen, das ist dann halt nur verlogen. Die Zahl sozialer Brennpunkte hat in NRW einen Höchststand und die Bildungspolitik ihren Tiefststand erreicht. Aber es gibt eine lustige Lösung aus dem Dilemma ...